Ute Rieper

Die ersten Erfahrungen machte ich in den Gärten meiner Großeltern und später auch mit einer eigenen Gartenecke im elterlichen Garten, bei deren Anlage mein Vater als gelernter Gärtner und Landschaftsarchitekt mich anleitete.

Meine Begeisterung für Pflanzen führte mich nach einem Schulpraktikum in der städtischen Gärtnerei zu einer Lehrstelle in einem Berliner Garten- und Landschaftsbau-Betrieb, anschliessend zum Studium der Landschaftsplanung an die TU Berlin. Weitere Mosaiksteine meines beruflichen Hintergrundes bildeten Praktika in London und auf der Blumeninsel Mainau sowie meine Mitarbeit als studentische Hilfskraft am Botanik-Institut der TU. Als Studentin pflegte und gestaltete ich ausserdem Hausgärten und sammelte dabei weitere praktische Erfahrungen.

Nach dem Studium war ich als Assistentin an der TU Berlin am Fachgebiet für Vegetationstechnik und Pflanzenverwendung für Lehre und Forschung angestellt. Nach dem Umzug nach Basel war ich einige Jahre in Landschaftsarchitekturbüros in Zürich und Basellandschaft tätig. Bereits seit 2009 plane ich nebengewerblich Hausgärten. 2017 gründete ich mein eigenes Büro. Im Zentrum meiner Arbeit steht seitdem die Gestaltung mit Pflanzen.

In meiner freien Zeit arbeite ich mit Vorliebe in unserem Familiengarten, wo ich neue Stauden ausprobiere, verschiedene Obstgehölze kultiviere und meiner grossen Leidenschaft fröne: eine Sammlung von hochwüchsigen Schnitt-Dahlien. Dabei unterstützen mich mein Mann und unsere zwei Kinder.

 

Weitere grüne Aktivitäten

Besuch diverser Tagungen

Mitgliedschaft bei der Deutschen Dahlien-, Fuchsien- und Gladiolengesellschaft www.ddfgg.de

Vorstandsmitglied bei der Gesellschaft der Schweizer Staudenfreunde www.staudenfreunde.ch